Ingwertee Zubereitung

Sie haben ihre Beschwerden nun mit ein paar Tagen Ruhe und ein paar Kannen Ingwertee nach dem Ingwertee Rezept dieser Seite überwunden, aber trotzdem liegt da noch ein großes Stück Ingwer neben dem Schneidebrettchen in der Küche, zum wegschmeißen viel zu schade. Doch wie läßt sich Ingwer so zubereiten das er möglichst lange hält?

Wenn du planst das Stück Ingwer in den nächsten 3-4 Wochen aufzubrauchen, um zum Beispiel deiner Linsensuppe einen exotischen Touch zu verpassen oder weil du trotz Genesung den Geschmack deiner Ingwertee Zubereitung lieben gelernt hast und von nun an regelmäßig trinken willst, kannst die es ohne weiters kühl und trocken, am besten in Klarsichfolie eingeschlagen, im Gemüsefach deines Kühlschrankes lagern.

Auch das Einfrieren von geriebenem oder zum Beispiel mit einem Pürierstab fein gehäckseltem Ingwer ist einen guter Tip, den man immer wieder genannt bekommt um seinen Ingwer über eine sehr lange Zeit haltbar zu machen. Leider verliert der Ingwer so aber deutlich an Würzkraft und Schärfe und damit auch ein Teil der heilenden Wirkung des Ingwers.

Für die Ingwertee Zubereitung empfehle ich euch daher, lieber ein daumengroßes, geschältes Stück Ingwer einzufrieren, das dann bei Bedarf vor der Ingwertee Zubereitung mit einer Reibe gerieben werden kann.

Eine weitere Möglichkeit der Ingwertee Zubereitung besteht in der Trockung und anschliessenden Pulverisierung oder Granulierung des Ingwers. Dafür schälst du den Ingwer und schneidest ihn wieder in dünne Scheiben und auch liegt die Betonung auf “dünne” oder du hackst den Ingwer grob mit einem scharfen Messer.

Anschliessend breitest du den Ingwer auf einem Stück Tuch oder saugfähigem Papier auf einem Backblech aus und lässt ihn bei niedriger Temperatur, höchstens 40°C, solange trocknen, bis der Ingwer sämtliche Feuchtigkeit verloren hat. Da das Ergebnis umso besser wird je langsamer der Trocknungsvorgang abläuft, ist auch ein warmer und natürlich trockener Raum ein idealer Ort um den Ingwer für seine Ingwertee Zubereitung vorzubereiten.

Am besten gelingt die Trocknung in einem Dehydrator, der speziell für die Trocknung von Kräutern und anderen Pflanzenteilen entwickelt wurde, die Anschaffung eines solchen Dehydrators lohnt sich wenn du des öftern Ingwer oder andere Pflanzen trocknen möchtest.

Den getrockneten Ingwer kannst du nun in einem Mörse zu einem feinen Pulver verarbeiten. Wenn du das Ingwerpulver zur Zubereitung eines Ingwertee Rezeptes, zum Beispiel Dafinas Ingwer-Zitrone-Tee, verwenden willst, ersetzt du den frischen Ingwer durch einen halben Teelöffel.